Wohngeld

In Abhängigkeit vom Einkommen und der Höhe der Miete bzw. der Belastungen kann ein Anspruch auf Wohngeld bestehen. Das Wohngeld wird bei Mietern als Mietzuschuss oder für Wohnungs- / Hauseigentümer (selbst genutzt) als Lastenzuschuss gewährt. Zuständig ist die Wohngeldstelle bei der Kreis- oder Stadtverwaltung.

 

Der Bezug von Arbeitslosengeld II, Sozialgeld, Hilfe zum Lebensunterhalt oder Grundsicherung im Alter und bei Erwersminderung schließt den Wohngeldbezug jedoch grundsätzlich aus, soweit eine dieser Hilfen nicht als Darlehen gewährt wird.