Unsere Mundharmonika-Gruppe

Wie diese Gruppe sich fand

Seit Bestehen unserer Selbsthilfegruppe war "Musik" immer wieder ein Thema innerhalb der Gruppe. Hier ging und geht es darum, sich aktiv im Medium Musik zu bewegen, d. h. Singen oder sich zur Musik im Rhythmus zu bewegen oder gar ein Instrument selbst zu spielen. 

"Wir kennen aber keine Noten!" Ein Argument, dass immer wieder im Raum steht, wenn das aktive Musizieren ein Thema ist.

Ich selbst habe durch meine Hirnoperationen all meine Kenntnisse in Sachen Musik verloren (12 Jahre Klavierunterricht, einige Jahre Akkordeonunterricht mit Orchestererfahrung etc.). Irgendwann nahm ich auch in diesem Bereich wieder Aktivität auf und erlernte neu, was ich verloren hatte. Und dabei bemerkte ich, was aktives Musizieren für einen kranken Menschen bedeuten kann. Ein Thema ohne Ende!!!

Im Mai 2012 ergriffen wir die Gelegenheit, uns mit der Mundharmonika näher zu beschäftigen. Nach einem ganz einfachen System - und: ganz wichtig - ganz ohne Noten - spielten wir bereits nach 30 Minuten unser erstes Lied. Das machte soviel Spaß, das sich bis September 2012 innerhalb unserer Selbsthilfegruppe eine kleine Gruppe Mundharmonika-SpielerInnen bildete, die von da an regelmäßig jeden Mittwoch zusammen übte.  

Mundharmonika-Spielen macht einfach nur Spaß!

 

Seit August 2013 hat die Mundharmonika-Gruppe den Namen

 

Strich - Punkt .

Mundharmonika - ganz ohne Noten





 

Und wer mitspielen möchte, nimmt einfach Kontakt zu uns auf unter Tel. 02602/60651. Jeder kann mitspielen!

 

Mundharmonika-Spielen bedeutet für uns u. a.: 

- mit der Mundharmonika ein Instrument in den Händen bzw. auch Hosentaschen/Handtaschen etc. zu haben, dass jederzeit greifbar ist. Entsprechend der Befindlichkeit und Stimmung ist es so jederzeit möglich, uns in der Musik auszudrücken, so, wie wir es in dem Moment brauchen.  

- Training diverser um nicht zu sagen fast aller Muskeln, wir trainieren unsere Atmungsorgane, aber gleichzeitig auch unsere kognitiven Fähigkeiten 

- Entwicklung des Selbstbewußtseins, das es zuläßt, sich darüber bewußt zu werden, dass wir "wieder" etwas können, etwas für uns Neues gelernt haben und lernen.

 

So ist es denn im Kopf der SpielerInnen schon selbstverständlich, dass wir mit unserer Muha-Gruppe am 2. Dezember 2012 in der Zeit von 11.00 Uhr bis 11.30 Uhr auf der Bühne am Marktplatz in Bad Marienberg auf dem Weihnachtsmarkt weihnachtliche Lieder mit der Mundharmonika spielen; und am 7./8. Dezember 2012 werden wir gleiche Lieder auf dem Konrad-Adenauer-Platz in Montabaur zum Besten geben -  im Zusammenhang mit der Belegung des sogenannten Sozialhäuschens der Stadt Montabaur auf dem Weihnachtsmarkt.

 Das war in 2012!

 

Wir schreiben "Februar 2013"!

Derzeit treffen sich fünf Mundharmonika-SpielerInnen jeden Mittwoch zum Üben. Neben dem Üben aber - und vielleicht auch darüber - steht der Spaß, die Freude, wenn dem einen oder anderen Spieler oder auch allen zusammen plötzlich etwas gelingt, mit dem man absolut nicht gerechnet hatte. So eine kleine große Begebenheit für uns:

Wir übten für unseren Auftritt am 9. März 2013 auf der Show-Bühne in Mainz unser "Musikalisches Zwischenspiel" bei der Preisverleihung des Selbsthilfepreises 2012 in Mainz. Wir übten mit Unterstützung einer Übungs-CD. Das Glück wollte es, dass ein ganz anderes Lied abgespielt wurde als vorgesehen war - und dann passierte es, dass alle SpielerInnen das Lied aus dem Kopf spielten, von dem einige an Weihnachten noch sagten: "Das werde ich nie auswendig spielen können!"

Welch eine Überraschung für uns alle, welche Freude! Das macht Spaß!

Nun kam das Auswendig-Spielen von ganz allein!

 

03. April 2013 - eine besondere Mundharmonika-Probe

Ein bißchen, ein ganz kleines Bißchen Theorie muß ab und zu sein, um Verständnis zu bekommen für weitere Spielweisen. So sprachen wir in lockerer Runde über ein theoretisches Musik-Kapitel und es kam die Aufforderung:"Spiel doch mal..." Und siehe da!: einer spielte ein Musikstück ohne unsere Tabulatur, also aus dem Kopf heraus, an, und nach und nach stimmten alle anderen mit ein. Fast alle Lieder bzw. Musikstücke des Programms vom 9. März 2013 konnten wir zusammen ohne Tabulatur spielen. Damit hatte wahrlich keiner von uns gerechnet!

Das heißt: wir könnten uns einfach so irgendwo treffen - in einem Garten oder sonst wo - setzen uns zusammen und können - so wie wir lustig sind - Mundharmonika spielen. Welch eine Freiheit!

 Unser Motto: Es ist nicht schwer eine Übung zu lernen, aber es ist schwer, ein Übender zu sein!





Wir freuen uns auf die direkte Begegnung mit der Öffentlichkeit - und üben fleißig!

 

Jetzt ist es an der Zeit, unsere Mundharmonika-Auftritte in 2013 zu dokumentieren:

 

9. März 2013 - Verleihung des Selbsthilfepreises 2012 des vdek (Verband der Ersatzkrenkenkassen) Mainz: hier spielten wir das "Zwischenspiel" zur Veranstaltung auf der Show-Bühne in Mainz

Anmerkung: auf YouTube ist unser Auftritt zu sehen und zu hören unter "Selbsthilfegruppe Hirnaneurysma"

Dieser Auftritt war unser erster Auftritt vor einem Publikum von nahezu 200 Gästen.

Natürlich waren wir alle "ein bißchen" aufgeregt. Zwei Mitglieder aus unserer Gruppe hatten uns und unsere Utensilien mit ihrem privaten "Bus" nach Mainz und auch wieder zurückgefahren. Im "Bus" fanden wir natürlich Ablenkung und nur hin und wieder fielen ein paar Anmerkungen hinsichtlich unseres Auftrittes. Aber dann standen wir plötzlich schon in der Tiefgarage, wo unser Bus parkte. Jetzt wurde uns schon ein wenig seltsam: aber wir hatten doch gut geübt, wir waren uns alle sehr sicher in unserem Können. Was sollte da schief gehen - und wenn, was sollten wir in dem Moment anderes tun, als weiterspielen!

Wir kamen in der Show-Bühne an, "suchten" uns den Ansprechpartner, der uns einen Raum zum Einspielen reserviert hatte. Mucksmäuschenstill war es dort zu Beginn unseres Einspielens. Jeder tat die Griffe, die er tun mußte, um startklar zu sein. Ein fallende Stecknadel wäre wie ein Hammerschlag empfunden worden. Wir spielten - klar, deutlich, sauber! Alles Nötige wieder einpacken - und ab zu unserem Auftritt in den Zuschauerraum. Plätze waren dort ziemlich vorne an der Seite für uns reserviert.

Alles war gut! Noch einmal war die Toilette das Ziel von uns Spielern.

Nach und nach waren alle wieder zurück. Die Show begann: Musikalische Einstimmung einer Jugendgruppe aus einer Mainzer Schule, Grußworte von unserem Minister für Soziales, Herrn Alexander Schweitzer, Grußworte vom Vorsitzenden des Vdek Mainz, Herrn Schneider, noch ein zwei kurze Grußworte - und unser Auftritt wurde angekündigt. Aufmarsch auf die Bühne, kurzer Augenkontakt - und los ging's!

Jeder von uns hatte - im Nachhinein natürlich bemerkt - das Gefühl, in seinem Spiel voll aufzugehen. Mit einer Hingabe meisterten wir unsere schwierigsten Stellen in der Tabulatur. Keine Unsicherheit, kein Zögern, exakte Einsätze, Stakkato, dort wo es gefordert wurde. Und dann - ein Schauer lief jedem Spieler über den Rücken: das Publikum fing an, im Takt zu klatschen. Das hatten wir noch nie erlebt! Das gab uns noch mehr Mut, noch mehr Schwung, noch mehr Freude! Das sollte noch nicht der Gipfel sein: Dreiviertel der Zuschauer stimmten plötzlich singend in unser Spiel ein!

Es gibt keine Worte für die Empfindungen, die uns da übermannten.

Ein minutenlanger Applaus beendete unser Spiel!

Zur Abrundung unseres Auftrittes gab es Worte des Dankes und des Lobes, man gab uns ebenso die Gelegenheit ein paar Worte zu unserer Selbsthilfegruppe zu sagen.

Für uns ein grandioser Erfolg! Mit einem Besuch in einem guten Cafè beendeten wir unseren ersten großen Erfolg.

 

16. April 2013 - Gesamttreffen der Selbsthilfegruppen Westerwald in Montabaur

Diese Veranstaltung hatte natürlich ihr Leitthema - Selbsthilfetag in Montabaur im September 2013 -, und trotzdem durften wir in diesem Rahmen unser Mundharmonika-Spielen vorstellen. Dafür waren und sind wir dankbar, weil wir hier zeigen konnten, was für Menschen mit und ohne neurologische Einschränkungen möglich ist.

 

4. Mai 2013 - Aktionstag "Selbstbestimmt Leben" - eine Veranstaltung der Katharina-Kaspar-Stiftung zum Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung

An diesem Tag boten 20 verschiedene Organisationen aus der Behindertenhilfe und -selbsthilfe aus dem Westerwald, Koblenz und Neuwied Information und Mitmach-Aktionen an.

Auf der vorbereiteten Bühne vor dem Rathaus zeigte unsere Mundharmonika-Gruppe einem breiten Publikum, dass auch mit neurologischen und physiologischen Einschränkungen aktives Musizieren möglich ist.

Nach unserem Auftritt entstanden Gespräche zu demselben, aus denen heraus Einladungen zum Mundharmonika-Spielen zu verschiedenen Anlässen erwuchsen.

Und hier mal ein Kommentar, der nicht nur ein Mal zu hören war:

Bei Euch merkt man, dass Ihr mit Herzblut spielt.

Danke!

Nach unserem Auftritt suchten die SpielerInnen in der Innenstadt das Gespräch mit Interessierten, Passanten, Besuchern ... und konnten  einige unserer informativen Flyer vergeben.

 

20./21. Juli 2013 - Mundharmonika-Wochenend-Workshop mit Jochen Reißmüller, Steinenkirch (Schwäbische Alb)

Wie bereits in 2012, so konnten wir auch in diesem Jahr wieder Jochen für einen Mundharmonika (Muha)-Workshop im Hotel Paffhausen in Wirges gewinnen. Dieser Workshop umfaßte zwei Tage - Samstag und Sonntag - und beinhaltete für uns Übungs- und Unterrichtsstoff für ca. ein halbes Jahr. Auch an diesen beiden Tagen hatten wir eine Menge Spaß und recht intensiven Unterricht. Wir freuen uns schon heute auf ein nächstes Mal!

 

26. Juli 2013 - ab 18.00 Uhr Lagerfeuer an der Eybacher Hütte bei Schnittlingen (Schwäbische Alb)

Jochen Reißmüller organisiert seit einigen Jahren immer zum Schuljahresende in Baden-Württemberg ein Lagerfeuer für seine Schüler an zuvor genanntem Ort.

In diesem Jahr waren zwei SpielerInnen aus unserer Muha-Gruppe dorthin gefahren.

Das hat sich gelohnt!

Das Wetter hat mitgespielt - strahlender Sonnenschein an diesem Tag!

Ca. 120 Gäste waren gekommen - und alle hatten ihre Mundharmonikas dabei.

Die Hütte liegt oben auf einem Berg, im Hintergrund Wald, im Vordergrund Feld und Wiesen. Ein Grillfeuer war schon vorbereitet. Jeder Ankommende konnte sein Grillgut auflegen und sich in lockerer Gesellschaft bei munterer Unterhaltung wohlfühlen.

Hier und da hat man dann auch schon mundharmonikalische Töne gehört. Aber richtig los ging das gemeinsame Mundharmonika-Spielen mit Einbruch der Dämmerung!

Im Augenblick ein bewegendes Ereignis, für den, der es noch nicht kennt! Ein Lagerfeuer, Sonnenuntergang, und ca. 120 Mundharmonika-Spieler, die gemeinsam das Gleiche spielen!!! Für viele Menschen ein Traum!

Das ist erlebt und unvergesslich!

Danke noch einmal, Jochen, es war wunderschön!

 

17. August 2013 - Einweihung des Generationenplatzes "Bleichwiese" in Niederelbert

Bei strahlendem Sonnenschein konnte um 14.00 Uhr diese Festlichkeit beginnen, denn schon zwei Mal mußte diese Veranstaltung wegen schlechten Wetters abgesagt werden.

Unsere Aufgabe war es, uns mal hier, mal da zu positionieren, um die zahlreichen Gäste aus Nah und Fern musikalisch zu unterhalten. So zogen wir mit unseren Notenständern und allen weiteren Utensilien, die wir zum Spielen brauchten, die Bleichwiese entlang des Baches hinauf und hinunter. Viele Gäste blieben während ihres Rundganges einfach stehen, um unserem Musizieren zuzuhören. Manche ließen es sich nicht nehmen, bekannte Lieder mit eigenem Gesang oder auch "taktvollem" Klatschen zu begleiten. Eine muntere Gesellschaft!

Für den einen oder anderen Gast war das System interessant, nach dem wir mit unserer Mundharmonika spielten, ist doch der Name unserer Gruppe "Strich-Punkt. - ganz ohne Noten".

Zum ersten Mal traten wir im übrigen mit unseren neuen Poloshirts auf! 

 

24. August 2013 - Samstag - 10.00 Uhr bis 14.30 Uhr

Selbsthilfegruppentag in Neuwied auf dem Luisenplatz

Schon ein paar Jahre in Folge nahmen wir aktiv an diesem Selbsthilfegruppentag teil.

In diesem Jahr war für alle Beteiligten das Besondere.

Unsere Mundharmonika-Gruppe war ein Programmpunkt beider Eröffnung zu diesem Selbsthilfetag. Somit konnte hier dargestellt werden, welche Aktivitäten trotz Hirn-Op möglich sind. Wir brachten das Publikum zum Staunen und in Freude. Die Menschen freuten sich mit uns über diesen gelungenen Aufttitt. Zwei bis drei Mal noch spielten wir, als wir wieder an unserem Info-Stand zurück waren. Auch hier wurde bei dem einen oder anderen Lied, das man kannte, mitgesungen und mitgeklatscht.

Die Begeisterung war groß, denn einige Termine bzw. Auftritte ergaben sich wie z. B. für gesellige Nachmittage, Weihnachtsfeiern etc.

Wir freuen uns, wenn wir spielen können und damit anderen Menschen Freude bereiten.

 

18. September 2013 - Jubiläums-Schiffstour des VdK Kreisverband Neuwied von Neuwied bis Bonn (und zurück) - 8.30 Uhr bis ca. 20.00 Uhr

Wir waren schon mächtig stolz darauf, auf dieser ganz besonderen Schiffstour den musikalischen Part dieser Veranstaltung übernehmen zu dürfen. Aufregung und Lampenfieber waren unsere Begleiter bis wir die ersten ein/zwei Musikstücke gespielt hatten. Dann war schon Kontakt zum Publikum da und wir konnten unser Bestes geben In unseren Spielpausen war dem Publikum Gelegenheit gegeben, näher nach unserem Mundharmonika-Spielen zu fragen, oder auch unser Krankheitsbild anzusprechen. Es gab zahlreiche gute Gespräche und manchem Menschen konnte gar weitergeholfen werden.

Auch das Oberdeck war voll besetzt mit Gästen des VdK, so dass wir unseren "Spielort" auf dem Schiff immer wieder wechselten. Insgesamt gaben sich etwa 300 Gäste unserem Mundharmonika-Spielen  gegenüber sehr aufgeschlossen. Im Überblick über diesen Tag befanden wir uns in lustiger, gut gelaunter Gesellschaft.

Das Ganze gewiß ein Verdienst des Organisators dieser Veranstaltung.

 

11. Oktober 2013 - Freitag - Rainers 70. Geburtstag

Zu diesem Anlaß hat Rainer sich gewünscht, dass die Gratulanten ihm Geld schenken, um dieses an die Selbsthilfegruppe Hirnaneurysma zu spenden. Ein stattlicher Betrag kam zusammen. Herzlichen Dank, Rainer.

Wir waren zu seiner Geburtstagsfeier eingeladen - und so bot es sich an, dass die Mundharmonika-Gruppe "Strich - Punkt . " unserer SHG die Geburtstagsgesellschaft musikalisch unterhielt, wie es gewünscht war. Natürlich haben wir Rainer ein ordentliches Geburtstagsständchen gespielt!

 

23. Oktober 2013 - Mittwoch - Fortbildungsakademie für Wirtschaft - Berufliches Trainingszentrum Neuwied - 10jähriges Jubiläum

Schon einige Zeit vor diesem Termin wurden wir angesprochen, ob wir - die Mundharmonika-Gruppe "Strich - Punkt . " der SHG Hirnaneurysma Wirges einen musikalischen Beitrag zum Jubiläum bringen würden. Aber natürlich. Die entsprechenden Musikstücke wurden ausgewählt und geübt. Und am Tag des Jubiläums kam uns nach unserem Auftritt tosender Beifall von ca. 100 Gästen entgegen. Wir waren hocherfreut und trotzdem sehr überrascht, dass wir mit unserer Musik so gut ankamen. Das gab uns Auftrieb, weiter zu üben, uns musikalisch weiter zu entwickeln - es macht einfach nur Spaß!

 

 

30. Oktober 2013 - Mittwoch - SWR 3 Landesschau - Direktübertragung unserer Mundharmonika-Probe aus unserem Übungsraum heraus

Na, das war ja ein Erlebnis!

Aus Spaß hatten wir uns per e-mail bei der SWR 3 Landesschau vorgestellt, weil seitens des Senders seltene Hobbies gesucht wurden, die in der Landesschau vorgestellt werden wollten.

An jenem Mittwoch - nachmittags um drei Uhr, wie abgesprochen - kam erstmal zwei Kollegen vom Sender, um die für die Übertragung günstigsten Bedingungen zu erkunden. Wenig später stellten sich weitere Kollegen bei uns ein, von denen jeder nach kurzer Begrüßung seine Aufgabe übernahm. Schließlich traf Jens Hübschen, der Moderator dieser Parts der Landesschau, ein und wir sprachen über das genaue Procedere, das schließlich landesweit übertragen werden sollte.

Wir waren ganz schön aufgeregt und andererseits wieder von einer ganz besonderen Gelassenheit beseelt. Schließlich war es dann soweit. ... und alles lief wie am Schnürchen. Wir haben alle viel gelacht und mächtig viel Spaß gehabt.

Ein Erlebnis, von dem wir noch lange sprechen werden!

 

16. November 2013 - Samstag - Jubiläumsveranstaltung 10 Jahre Aphasie-Landesverband Rheinland-Pfalz in Waldbreitbach

Zu diesem Fest war die Selbsthilfegruppe eingeladen. Die Mundharmonika-Gruppe hatte bei dieser Veranstaltung die Aufgabe, den Aphasie-Chor bei seiner Aufführung musikalisch zu begleiten. Das ist insofern etwas Besonderes, als dass Aphasiker entweder gar nicht oder nur sehr langsam sprechen können. Aber sie können singen. Das hat sich bei der Probe vor der Veranstaltung gezeigt. Hierzu trafen wir uns am 1. Nov. trotz Feiertag in Bonn. Wir, die Mundharmonika-Spieler, waren überwältigt von dem, was wir hier erleben durften. Einige Chormitglieder kommen von ziemlich weit her (z. B. Mainz) angereist, um in diesem Chor mitsingen zu können. Sie sind stolz darauf, Chormitglied zu sein.

Drei Musikstücke bzw. Lieder konnten wir gemeinsam mit dem Chor bei der Festveranstaltung darbieten: Kumbayah, Rock my soul und das Medley "Wir lagen vor Madagaskar/Ja wenn das Schifferklavier".

Der Auftritt zusammen mit dem Aphasie-Chor war sehr gut gelungen und für uns alle ein überwältigendes Erlebnis.

 

28. November 2013 - Donnerstag -

Weihnachtliche Klänge auf dem Weihnachtsmarkt in Bad Marienberg

 

Mit weihnachtlichen Musikstücken und Liedern konnte auch in diesem Jahr wieder die Mundharmonika-Gruppe "Strich - Punkt ." das Publikum zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes begeistern.

 

6. Dezember 2013 - Freitag - Nikolaustag

An diesem Nikolaustag war es den Mitgliedern des VdK Neuwied-Heimbach-Weiß eine große Freude, alte und bekannte Weihnachtslieder in Begleitung der Mundharmonika-Gruppe "Strich - Punkt ." singen zu können.

Es gab wieder viel Spaß, zumal uns einige der Mitglieder noch von der Jubiläumgsschiffstour des VdK-Kreisverbandes Neuwied im September 2013 kannten.

 

14. Dezember 2013 - Samstag - 15.00 bis ca. 18.00 Uhr Vorweihnachtsfeier in der Ahrbachhallte der Ortsgemeinde Boden

In der Gesellschaft von ca. 60 Teilnehmern hat die Mundharmonika-Gruppe "Strich - Punkt ." an diesem Nachmittag die Vorweihnachtsfeier der Senioren der Ortsgemeinde Boden musikalisch mitgestaltet.

 

17. Dezember 2013 - Mittwoch - 15.00 Uhr - Weihnachtsfeier eines Neuwieder VdK-Ortsverbandes im Berufsbildungswerk Neuwied

Auch hier lag die musikalische Begleitung dieses Nachmittages in der Hand der Mundharmonika-Gruppe "Strich - Punkt ."

 

Das Jahr 2013 geht seinem Ende entgegen. Die Mundharmonika-Gruppe "Strich - Punkt ." hat sich mit 16 öffentlichen Auftritten sozusagen "tapfer" geschlagen. Denn schließlich spielen wir erst seit Mai 2012 in dieser Formation. ... und wir hatten ganz viel Spaß, sowohl bei den Auftritten als auch bei den wöchentlichen Proben!

 

 

Weiter geht's: 2014

 

Sonntag, 9. März 2014 - Gesundheitsmesse Bad Marienberg

In einem Workshop "Hirnaneurysma und mögliche Therapien" stellten wir nicht nur das Krankheitsbild vor, sondern in zweiter LInie war die Musik - hier das aktive Musizieren - von Bedeutung.

Wir stellten unsere Mundharmonika und das Spielen auf diesem Instrument nach dem Strich-Punkt-System vor.

 

Samstag, 3. Mai 2014 - Aktionstag Inklusion - Selbstbestimmt leben

Wir bekamen bei dieser Veranstaltung in der Innenstadt von Montabaur die Gelegenheit, das Mundharmonika-Spielen vorzustellen.

Es war schade, dass hier die Tontechnik versagte, so dass wir quasi ohne Playback spielten. Das Positive an dieser Angelegenheit war für uns sozusagen eine Übungslektion der etwas anderen Art.

 

Freitag bis Samstag, 18. bis 20. Juli 2014 - Rheinland-Pfalz-Tag in Neuwied

An allen drei Tagen war die Mundharmonika-Gruppe musikalisch in das Bühnenprogramm der Selbsthilfemeile eingebunden. Das war fürwahr eine sehr große Herausforderung für uns, der wir uns gern gestellt haben.

Jeweils ca. 30 Minuten lang hatten wir Gelegenheit, die Mundharmonika-Gruppe mit Wort und Musik vorzustellen. Und das ist uns wirklich gut gelungen. Die Menschen aus dem Publikum haben fotografiert, auf Nachfragen gefilmt und nach unserem Auftritt lobende Worte für uns gefunden.

 

Wir sind uns einig:

das war eine anstrengende Aktion verbunden mit Vorbereitung, Anfahrt, Parkplatzsuche, Ankommen im Selbsthilfebreich, Aufbau auf der Bühne, das Spielen selbst, alles wieder einräumen und alles wieder mitnehmen, gute Gespräche, viel positive Kritiik - kurzum: ein Erlebnis, das wir nicht missen möchten; wir haben viel gelernt bei dieser Aktion, viel Erfahrung gesammelt, und sind allesamt gewachsen an diesem Ereignis.

 

Samstag/Sonntag, 9. und 10. August 2014 - Mundharmonika-Wochenendworkshop in Wirges, Seniorenzentrum "Am Merzenborn"

Wir haben die Gelegenheit gefunden, in dem o. g. Seniorenzentrum im Aufenthaltsraum unseren Wochenendworkshop stattfinden zu lassen.

Hierzu ist unser Dozent, Jochen Reißmüller, eigens aus Steinenkirch/Schwäbische Alb angereist.

Und es hat sich gelohnt!

Nach kurzer Vorstellung dessen, was wir im Verlauf des Jahres 2013/2014 geübt und gespielt haben, stellte uns unser Dozent ein paar neue Spielweisen in Theorie und Praxis vor; wir waren gelehrige Schüler.

Im Verlauf der beiden Workshop-Tage erarbeiteten wir zwei recht - vom Tempo her - rasante Stücke, nämlich "Der Böhmische Traum" und von Helene Fischer "Atemlos". Natürlich ist daran noch zu üben, aber die Grundlagen, dieses Stück spielen zu können mit all seinen spieltechnischen Fertigkeiten, sind gelegt.

Ein gelungener Workshop, dessen Inhalt unsere Probenstünden noch einige Zeit begleiten werden - bis zum nächsten Workshop ...

 

Mittwoch, 10. September 2014 - VdK-Kreisverband Neuwied - alljährliche Schiffstour für die Mitglieder

Auch in diesem Jahr sind wir eingeladen, diese Schiffstour musikalisch mit unserer Mundharmonika-Gruppe zu begleiten. Wir freuen uns über diese Einladung.

 

Samstag, 22. November 2014 - Adventbasar im Seniorenzentrum "Am Merzenborn" in Wirges

Diese Veranstaltung werden wir mit weihnachtlichen Liedern auf der Mundharmonika begleiten.

 

Donnerstag, 27. November 2014 - Eröffnung des Weihnachtsmarktes in Bad Marienberg

Auch in diesem Jahr dürfen wir unser musikalisches Weihnachtsprogramm mit der Mundharmonika auf der Bühne des Weihnachtsmarktes vorstellen.

 

Sonntag, 30. November 2014 - Weihnachtsfeier der Senioren in Niederelbert

Mit unserem Weihnachtsprogramm dürfen wir die v. g. Weihnachtsfeier ergänzen.

 

Montag, 1. Dezember 2014 - Weihnachtsfeier des VdK Niederbiber

Schon im letzten Jahr wurde seitens des VdK Niederbiber dieser Termin gebucht.

 

 

Weiter geht´s ab 2015

 

Ab jetzt dokumentieren wir unsere Auftritte nicht mehr!